Freystädter „Gärtnerei am Karpfenteich“ baut um

Erweiterung und Modernisierung sollen zum Frühjahr 2011 abgeschlossen sein

Die „Gärtnerei am Karpfenteich“ im oberpfälzer Freystadt-Rumleshof baut um. Neben neuen, größeren Schaubeeten werden vor allem die Verkaufsflächen erweitert und modernisiert. Im Frühjahr 2011 soll für die neue Saison alles fertig sein.

Ist anderenorts der Garten längst winterfest gemacht, so wird am Rumleshof noch lange nicht an Winterruhe gedacht: Die Staudengärtnerei wird umgebaut, neu gestaltet und erweitert. Derzeit größte Baustelle ist das ehemalige Stallgebäude, das ab dem nächsten Jahr als Thermogewächshaus genutzt werden soll. Dank der ökologisch nachhaltigen Technologie kann gänzlich auf das Heizen verzichtet werden: Das Dach wird von zwei Folienschichten gebildet, die ein dazwischenliegendes Luftpolster zur Isolierung umgeben.

„Die Idee, unseren Betrieb umzugestalten, hatten wir schon einige Zeit. Ich freue mich, dass es jetzt endlich so weit ist und wir unsere Flächen noch schöner für unsere Kunden machen“, erklärt Inhaberin Daniela Riegler. Kunden wird beim Besuch im nächsten Frühjahr vor allem der veränderte Eingangsbereich auffallen. Neue Parkplätze werden geschaffen, die Schaubeete mit vielfältigen Stauden vergrößert. Toni Hess ergänzt augenzwinkernd: „Zu viel möchten wir nicht verraten; ein bisschen wollen wir unsere Kunden ja auch noch überraschen.“

Über die Gärtnerei am Karpfenteich

Nahe Freystadt in der Oberpfalz befindet sich eine Gärtnerei der besonderen Art: Die „Gärtnerei am Karpfenteich“. Gelegen in einer idyllischen Weiherlandschaft bietet die „Gärtnerei am Karpfenteich“ Stauden aus naturnaher Produktion, ausnahmslos selbst gezogen. In zahlreichen Schaubeeten gibt es viele Inspirationen für Pflanzungen. Die „Gärtnerei am Karpfenteich“ arbeitet nach ökologischen Kriterien, verzichtet also auf Mineraldünger sowie chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel.

Neben dem Staudensortiment von 700 Arten und Sorten befinden sich auf dem Hof auch Teiche für die Karpfenzucht. Daniela Riegler und Toni Hess bewirtschaften die Gärtnerei seit 2002 in ihrer heutigen Form, der Hof wird in nunmehr dritter Generation geführt.

Freystadt-Rumleshof / München, 01. Dezember 2010