preussen automation engagiert sich für qualifizierte Mitarbeiterinnen

Frauen in Gebäudesystemtechnik-Berufen: Smart statt Quote 

/ Der Seeshaupter Mittelständler preussen automation engagiert sich für Frauen in der Smart Home-Branche. Derzeit nimmt das Unternehmen am Projekt „Female Smart House Professionals“ teil. Die Geschäftsführung will damit einen Beitrag leisten, die Potentiale von gutausgebildeten weiblichen Fachkräften für das Smart House-Segment gezielter zu erschließen. Das Projekt wurde vom isw Institut gGmbH und der SmartHome Initiative Deutschland e.V. initiiert und wird durch BITKOM unterstützt.

Es ist eine (noch) nicht ganz alltägliche Weiterbildung, welche die Sales Managerin von preussen automation in einer Männerdomäne derzeit erfährt: Jeannine Schmidt gehört zu einer der wenigen Frauen, die sich intensiv mit den verschiedenen Facetten der Smart Home-Branche beschäftigen. Im Rahmen von Workshops und Online-Vernetzung mit anderen Unternehmen will sie nun ihr Know-How weiter ausbauen.

preussen automation ist eines von deutschlandweit 18 mittelständischen Unternehmen, das mit der Teilnahme an dem Projekt „Female Smart House Professionals“ ein Zeichen setzt, Frauen für Smart Home-Berufe zu interessieren beziehungsweise sie noch besser zu integrieren. „Als wir von dem Projekt gehört haben, waren wir sofort begeistert“, berichtet Geschäftsführer Florian Felsch. „Denn bei unserer Arbeit stellen wir immer wieder fest, wie wichtig die weibliche Perspektive auch für unser Geschäft ist.“

„Meine Smart Home-Begeisterung würde ich zukünftig gerne mit mehr Frauen teilen – bei uns im Unternehmen und auch in der Branche“, wünscht sich Jeannine Schmidt. Die Sales Managerin bei ihrer zweijährigen Weiterbildung zu unterstützen, ist für preussen automation ein weiterer konsequenter Schritt, qualifiziertes Personal zu fördern: Ein sehr flexibler Umgang mit Arbeitszeiten ermöglicht so für die Angestellten des Unternehmens seit jeher die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Auch für die besondere Situation seiner zahlreichen junger Eltern zeigt die Geschäftsführung ein ausgeprägtes Verständnis und fördert diese.

Weitere Informationen unter www.preussen-automation.eu.

Kurzprofil preussen automation

preussen automation entwickelt, fertigt und vertreibt Mediensystemtechnik, Lichttechnik und Gebäudeautomationsprodukte für Profis und Privatanwender. Das Portfolio umfasst komplexe Produkte für den KNX-Standard ebenso wie leicht verwendbare Smart BUS-Komponenten für kleine und mittlere, auf RS485 BUS-Technologie basierende Projekte. Neben Medienspeicher- und Abspielsystemen sowie Bühnen- und Studiotechnik runden betriebsfertig zusammengestellte SMART-Pack-Systeme die Produktpalette ab.

preussen automation ist ein Unternehmen der eventa Group und wird seit 2008 als eigene Marke und eigenständiges Unternehmen geführt. Neben dem Stammsitz in Seeshaupt bei München ist es in Hongkong niedergelassen. Wichtige Referenzprojekte von preussen automation sind beispielsweise die gebäudeweite Steuerung der dynamischen Leuchten der BMW Welt und der VIP-Loge des FC Augsburg sowie Lichtinszenierungen bei Hugendubel und EnBW.

Über das Projekt

Das Projekt Female „Smart House Professionals“ wird im Rahmen der Bundesinitiative „Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft (www.bundesinitiative-gleichstellen.de) gefördert. Entwickelt wurde das Programm vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitsgeberverbände (BDA) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Das Programm wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Seeshaupt/München, 11. Januar 2012

Pressekontakt:

Florian Felsch

florian.felsch@preussen-automation.eu

+49 (0) 89.99 82 99 14 50

preussen automation GmbH

www.preussen-automation.eu

 

Nadine Ormo

nadine.ormo@authentic-ideas.de

+49 (0) 89.71 66 81 40

+49 (0) 151.27 52 10 87

www.authentic-ideas.de