Marktbefragung 2013 vom Apartmentservice: Der Longstay kehrt zurück

BC_Marktbefragung.2013-klein.q.1Der Markt für Serviced Apartments in Deutschland wächst auf konstant hohem Niveau. Drei von vier Betreibern sind sich darin einig; sie bescheinigen dem Nischenmarkt auch weiterhin beste Entwicklungsmöglichkeiten. Entgegen dem Trend der letzten Jahre verzeichnen viele Häuser wieder längere Aufenthaltsdauern – der Longstay kehrt zurück. Dies sind zentrale Aussagen der aktuellen, jährlich durchgeführten Marktbefragung des Berliner Unternehmens Boardinghouse Consulting unter Betreibern von Serviced Apartments in Deutschland.

„Zwar bieten die Boardinghouse-Betreiber ihre Serviced Apartments zunehmend auch Kurzzeitgästen an. Gleichzeitig gibt es – beflügelt durch die unerwartet gute konjunkturelle Gesamtsituation – positive Signale für das Projektgeschäft: Unternehmen gehen lang aufgeschobene Projekte an, durch volle Auftragsbücher wird wieder intensiv gereist. Viele Gäste bleiben einen Monat und länger“, erläutert Anett Gregorius, Geschäftsführerin von Boardinghouse Consulting und Betreiberin der unabhängigen Buchungsplattform www.apartmentservice.de.

Unternehmen und Gesamtmarkt entwickeln sich positiv: Drei von vier Betreibern sind sich einig – aus ihrer Sicht wird sich der deutschsprachige Markt für Serviced Apartments auch in den nächsten zwei Jahren positiv entwickeln. Diese Einschätzung deckt sich mit der Entwicklung im jeweils eigenen Haus: 85 Prozent der Umfrageteilnehmer bewerten aktuell die eigene wirtschaftliche Situation als „gut“ bzw. „sehr gut“.

Gäste kommen häufiger und länger: Die Auslastung der Häuser ist gestiegen. Mehr als die Hälfte verbuchten eine Auslastung von mindestens 80 Prozent. So geben auch 56 Prozent der Umfrageteilnehmer an, dass sich die Auslastung im zurückliegenden Jahr verbessert oder sogar deutlich verbessert hat. Ein Viertel aller Aufenthalte hat sich nach Angaben der Befragten verlängert. Im Kurzzeitsegment (bis 6 Nächte) nächtigten 44 Prozent der Gäste in einem Serviced Apartment. 17 Prozent der Buchungen entfielen im Untersuchungszeitraum auf den Midstay-Bereich (sieben bis 27 Nächte), 39 Prozent der Buchungen wurden im klassischen Langzeitsegment (mit 28 Nächten und mehr) getätigt.

Die Anbieter bauen aus: Der Serviced Apartment-Markt in Deutschland ist stark mittelständisch geprägt. Rund die Hälfte der Befragten will in den nächsten Jahres das Angebot ausbauen – sei es durch zusätzliche Apartments oder ganz und gar ein oder mehrere weitere Objekte. Parallel zu den Aktivitäten der traditionell kleinen Häuser, die zumeist maximal 50 Einheiten anbieten, bauen auch die großen (internationalen) Unternehmen und Ketten ihre Marktpräsenz in Deutschland aus.

Die Preise ziehen leicht an: Zwar geben 57 Prozent der Häuser an, dass die Übernachtungspreise auch 2012 konstant geblieben sind. Gleichwohl haben 39 Prozent der Betreiber ihre Preise erhöht. Gegenüber dem Vorjahr gab es damit deutlich mehr Preiserhöhungen.

Investition in Energieeffizienz: Die Boardinghouse-Betreiber nutzen verschiedene Möglichkeiten, um die Energiekosten zu senken. Etwa jeder Dritte lässt sich dabei von einem externen Energieberater unterstützen. Hauptfokus der Maßnahmen liegt auf dem Bereich Licht.

Die vollständigen Ergebnisse der Marktbefragung von Boardinghouse Consulting sind ab Ende April 2013 für 349 Euro zzgl. MwSt. verfügbar. Interessenten können sich mit einer E-Mail an info@boardinghouse-consulting.de ein Exemplar reservieren.

Über Apartmentservice

Der Apartmentservice ist die umfangreichste unabhängige Plattform für Serviced Apartments in Deutschland. Das Unternehmen präsentiert und vermittelt mehr als 11.000 Serviced Apartments in rund 120 Destinationen in Deutschland und weltweit.

Die Plattform www.apartmentservice.de wird von Boardinghouse Consulting betrieben. Das Unternehmen ergänzt die Vermarktung von Serviced Apartments ideal durch die strategische Beratung von Investoren und (potenziellen) Betreibern in diesem Spezialsegment. Neuentwicklungen sowie Prüfung und Betreuung bestehender Objekte stehen im Mittelpunkt der Beratungsaufträge. Apartmentservice wurde im Jahre 2001 von der Berliner Diplombetriebswirtin (BA) Anett Gregorius gegründet.

Über „Serviced Apartments“

Das Angebot der Serviced Apartments wendet sich an Geschäfts- und Privatreisende für Kurz- und Langzeitaufenthalte in Großstädten. Die Apartments orientieren sich in ihrer Ausstattung an privaten Wohnungen, eine Selbstversorgungsmöglichkeit ist gegeben. In Ergänzung kann der Gast darüber hinaus individuell aus dem hotelähnlichen Serviceangebot wählen und profitiert von  attraktiven Preisen, die 20 bis 40 Prozent unter dem Preisniveau qualitativ vergleichbarer Hotelzimmer liegen.

Berlin, 17. April 2013

Weitere Informationen:

Apartmentservice

Eine Marke der Firma Boardinghouse Consulting

Anett Gregorius

Tel.: 030 – 96 06 09 49 11

anett.gregorius@apartmentservice.de

www.apartmentservice.de